Make your own free website on Tripod.com

Here is a list of songs written by Rolf (or co-wrote), the list is not completed so keep checking.

KINO

( Text: Rolf Brendel / Musik; Rolf Brendel)

Jeden Abend um die Gleiche Zeit
Vor der Kasse Für den Film Bereit
Sternenganz aud Hollywood
Bogart mit Trench coat und Hut - Alles Klar
Möchten sie'nen Film mit Marilyn
Oder lieber mit James Dean
Ich warte auf ein Happy-End
Arm in Arm mit Cary Grant - Alles Klar

*Um Mitternacht sitz' Ich im Kino
Um Mitternacht läuft das Spätprogramm
Um Mitternacht sitz' Ich im Kino

Ich seh' Mir alles an
In der Reihe eins bis zehn
Kann man Leichenblasse Leute sehen
Hinter Mir im Hochparkett
Findet man die Monster Nett - Alles Klar
Durch die Nacht der Langen Messer
Geistern Zombies, Menschenfesser
Im Kino ist der Teufel los
Ich hab's gewusst, was mach' ich bloss - nichts ist klar
Repeat *

 

NUR GETRÄUMT

(Text: Nena + Rolf Brendel / Musik: Uwe Fahrenkrog-Petersen)

Ich bin so allein
Ich will bei dir sein
Ich seh' deine Hand
Hab' sie Gleich erkannt
Mein Kopf tut weh mach die Augen zu
Ich lieg' im Grünen gras und erzähl' dir was

* Ichhab' Heute nichts versäumt
Denn ich hab' nur von dir geträumt
Wir haben uns lang nicht mehr gesehen
Ich werd' mal zu dir Rübergehn
Alles was ich an dir mag, ich mein das so wie ich es sag
Ich bin Total verwirrt
Ich werd' verrückt wenn's Heut Passiert

Mir ist schon ganz Heiss
Ich geh' auf dich zu
Deine Blicke Ärgern mich
Denken immer nur an dich

 

ZAUBERTRICK

(Text: Uwe Fahrenkrog-Petersen + Rolf Brendel / Musik: Uwe Fahrenkrog-Petersen)

Heimliche Blicke
Heimliche Blicke folgen meiner Seele
Heimliche Blicke treben mich zum wahn - in ihren Bann
Lockende Worte
Lockende Worte flüstern meinen Namen
Lockende Worte weisen mir den Weg - Wohin es geht

*Komm her, ich kann den Zaubertrick
Je fais des reves en Plastique
Komm her, ich kann den Zaubertrick
Ce sont les reves en Plastique

Strahlende lichter
Leuchtende Farben verzerren die gesichter
Trau dich den Weg zu gehen c'est Plastique
C'est fantastique
Repeat *

 

KÜSS MICH WACH

(Text: Rolf / Musik: Rolf)


Liebe auf den ersten Blick
Uns trennen hundert lange Yahre
Ein unsichtbarer Draht und - Klick
Am anfang einer neuen Phase
Atemlos lieg' ich im Schlummer
Eisgekühlt im tiefen Trauma
Eingespeichert - meilenweit
Kein regenbogen weit und breit

*Küss mich wach
Aud meinem eisiegen Schlaf
Küss mich waxh
Aus dem Dornröschenschlaf
Küss mich wach - Küss mich wach - Küss mich wach

Im kalten Schlaf' wart' ich auf dich
Ich hab' die Zeit schon längst besiegt
Komm her zu mir und wecke mich
Da draussen tobt der SonnenKrieg.

LASS MICH DEIN PIRAT SEIN

(Text:Rolf / Musik: Rolf)


Lass mich dein Pirat sein
Auf allen sieben Meeren
Wir segeln bis zum Horizont
Begleiten wird uns nur der Mond
Lass mich dein Pilot sein
In wolkenlosen Lüften
Voll Sehnsucht ruf' ich deinen Namen
Wir werfen unser Geld zusammen
Für dich mach' ich verrückte Sachen
Ich lege dir die Welt zu Füssen
Und hol' für dich den Stern vom Himmel
Um dich ein einziges Mal zu küssen

Lass mich dein Pirat sein
Durch strassen ohne Ende
Wir gehen bis zum Horizont
Begleiten wird uns nur der Mond.

 

SOIS BIENVENUE

(Text: Rolf / Musik: Uwe)


Jeder ist ein Held
In der perfekten Welt
Jemand hält den Atem an
Vom Himmel fällt ein Supermann
Neu im weissen Haus
Präsident ist Micky Maus
Das ZK tanzt im Disney - Land
Im Kreml spielt'ne Hard-Rock-Band
Alle andern warten schon
In der fünften Dimension
Komm und mach den ersten Schritt
Denn es führt kein Weg zurück

*Sois Bienvenue - Perfekte Welt
Sois Bienvenue - Jetzt oder nie

Politiker in weissen Westen
Geben ihre Macht zum Besten - und
Prügeln sich im Stadion
Statt Diskussion im Pentagon

 

UTOPIA

(Text: Rolf / Musik: Rolf)

Im Jahr 2010
Ich konnt den Tanz der Stern sehen
Flog in gedanken davon
Mit Herzen aus Kaistall
Suchte man überall
Nach Spuren zum Paradis

*Frag mich nicht wer ich bin
Frag mich nicht wohin ich geh
Frag nicht zum weg insParadis
Frag mich nicht nach Metropolis

Augen aus Stahl
Seelen aus Metal
Mich Ruft das Wort der Zeit
Im Labor der Geschichte
War ich der alle Letzte
Und Steht im Staub dieser Welt
Repeat*

 

SCHÖN WÄR ES DOCH

(Music: Rolf / Text: Carlo)


Für eine Welt ohne Zorn gibt es zu viele Lügen
Für eine Welt ohne Kampf gibt es zu viel Macht
Für eine Welt ohne Tricks gibt es zu viele Spieler
Und zu viel verlieren
Denn es gibt nicht genug Sonne
Für eine Welt ohne NAcht

*Schön wär es doch
Wenn träume in Erfüllung gehen
Schön wär es doch
Ich könnte in die Zukunft sehen
Is schon okay
Das ist nicht leicht
Ich weiss da kannste lange warten
Aber schön wäar es doch

Für eine Welt ohne Krieg
Fehlen uns leider die Waffen
Für eine Welt ohne Angst fehlt uns leider der Mut
Von einer Welt ohne Hast kennst uns eine Sekunde
Wir kennen Tag und NAcht der Sonne hinteher.

MEIN KÖNIG
(Text : Nena Kerner; Musik : Frank Becking, Rolf Brendel)

Wasser, Sonne, Luft und Liebe
Das ist alles, alles was ich von dir will
Deine Augen, deine Hände
Dein Mund und alles andere
Ich weiss das ist nicht gerade wenig
Du bist mein König

Ich bau dir ein Schloss
Im siebten Himmel
In einer anderen Dimension
Du stehst vor mir, du küss mich und lachst mich so an
Willkommen auf meiner Umlaufbahn

Schweigen, reden ohne Worte
Du bringst mir das Licht das alles zusammen hält
Meine Augen, mein Herz
Mein Mund und alles andere
Treu sein ist nicht gerade wenig
Für dich tun ich alles, mein König

ICH KANN NICHT MEHR
(Text : Nena Kerner; Musik : Rolf Brendel, Jürgen Dehmel, Nena Kerner)

Im ersten Monat war noch alles klar
Du warst mein Vögelchen und ich dein Star
Heute sieht das alles schon ganz anders aus
Ich glaub ich zieh aus und verkauf das Haus
Du liebst mich, ich weiss und es fällt mir schwer
Doch heute muss ich sagen ich kann nicht mehr
Ich sitz auf unsrem Sofa und ich habs gesehn
Es soll wohl nicht sein, ei das kann ich verstehn

Also pack ich meine sieben Sachen
Ich werd mal sehn, ich kann auch was anderes machen
Es soll nicht sein, okay, okay
okay mein Schätzchen ich geh
Ich nehm nur das Haus, den Hund und Mama
Und alles was du gern hast, keine Angst das lass ich da
Ich sitz auf unsrem Sofa und es fällt mir schwer
Doch ich muss dir sagen ich kann nicht mehr


HOL' MICH ZURÜCK
(Text : Nena Kerner; Musik : Rolf Brendel)


Die Sonne lacht uns aus
Weil wir mitten im Sommer frier'n
Und wir suchen nach Bildern
Die uns endlich wieder zusammenführ'n

Wir haben uns verirrt und wohnen im Dschungel
Wir sind nicht gewachsen, sind wieder klein
So wie Löcher in ganz alten Schuh'n
Und Du passt in keine Hosen mehr rein

Hol' mich zurück
Lass mich nicht geh'n
Die Wolken zieh'n
Und wir reisen mit Sternen, die bald verglüh'n
Hol' mich da raus
Und fass mich an
Wir fliegen einfach in eine andere Umlaufbahn

Ich glaub' an den kleinen Mann im Mond
Ich glaub' dass sich jeder Fehler lohnt
Und ich glaub' dass das Schiff Arche Noah
Noch in den kalten Bergen steht

Was ist das, was uns beide jedes Mal trennt
Obwohl man so viele Wunder kennt
Lässt man sich oft in die Dunkelheit zieh'n
Ich will da einfach nicht mehr hin

LASS LOS
(Text : Nena Kerner, Rolf Brendel; Musik : Nena Kerner, Annette Humpe, Rolf Brendel)

Entspanne dich
Sei ganz ruhig
Hol tief Luft
Atme durch
Lass los
Lass los

Befreie dich
Von Raum und Zeit
Und öffne dich der Ewigkeit
Lass los
Lass los
Verlasse die Welt
Für einen Moment
Und versinke in Meditation
Und weil du dich liebst
Fliegst du mit dir davon

Ich entspanne mich
Ich bin ganz ruhig
Ich hol tief Luft
Und atme durch
Lass los
Lass los

Klares Licht
Zuversicht
Sind bei mir
Begleiten mich
Lass los
Lass los

Verlasse die Welt
Für einen Moment
Und versinke in Meditation
Und weil ich mich liebe
Flieg ich mit mir davon

[Home] [Biography] [Discography] [Sounds] [Gallery] [Lyrics] [To Rolf] [News] [Projects] [Links] [Fun Stuff] [Updates]

If you have any comments, questions or suggestion please email the webmaster.